Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Vorstandsklausur vom Verein des Naturparks Ötscher-Tormäuer

Erstellt am: 28.10.2020
Vorstandsklausur vom Verein des Naturparks Ötscher-Tormäuer-
Eine zweitägige Klausur am 21. und 22. Oktober 2020, des neu gewählten Vorstands vom Verein Naturpark Ötscher-Tormäuer, stand ganz im Zeichen vom Kennenlernen des eigenen Naturparks und der besseren Vernetzung untereinander!
 
Am 25. Juni wurde der Vorstand vom Verein Naturpark Ötscher-Tormäuer neu gewählt und besteht nun aus jeweils zwei entsandten Personen aus den Naturpark-Gemeinden Annaberg, Mitterbach, Gaming und Puchenstuben.
Am 21. und 22. Oktober 2020 wurde nun, unter der Leitung von Obfrau Renate Rakwetz, eine erste Klausur abgehalten. Ziel war es mit einer Exkursion den eigenen Naturpark besser kennen zu lernen und sich mit den Menschen im Vorstand und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Naturpark Ötscher-Tormäuer GmbH auszutauschen und zu vernetzen.
„Die Klausur hat uns die Möglichkeit geboten uns näher kennen zu lernen und miteinander zu denken“, ist Obfrau Stellvertreterin und Bürgermeisterin aus Annaberg überzeugt.
 
Exkursion durch den Naturpark Ötscher-Tormäuer
Bei einer Fahrt entlang der Panoramastraße von Puchenstuben bis Wienerbruck wurde bei einzelnen Stationen einen Überblick über die Projekte und Inhalte des eigenen Naturparks gegeben.
Behandelt wurden dabei das Bildungsprogramm des Naturparks, das Projekt Hochlagenobst und das Thema Verwaldung und auch die Infrastrukturen im Naturpark. Begleitet wurde die Klausur von Klaus Wanninger, aus dem Umweltbüro Lacon, der auch das Vorhaben der Errichtung eines Klimawandelforschungszentrums in Lackenhof vorstellte.
Bei der Ötscher-Basis wurde im neu errichteten Ötscher-Turm über zukünftige Strukturen und Vorgangsweisen diskutiert. Als symbolische Übergabe und verbindendes Element, wurden anschließend gemeinsam mit Mitgliedern des alten Vorstands, im neuen Sortenerhaltungsgarten der Ötscher-Basis, stellvertretend für jede Gemeinde vier Obstbäume gepflanzt.
Den Abschluss bildete ein gemeinsames Abendessen im Alpenhotel Gösing, zu dem auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Naturpark GmbH eingeladen waren.
Am zweiten Tag der Klausur folgten noch die erste Generalversammlung des neuen Vorstandes und eine Wanderung, bei der sich über wichtige Zukunftsthemen ausgetauscht wurde.
Renate Rakwetz, Obfrau des Vereins und Bürgermeisterin von Gaming, zieht ein positives Resümee: „Emotionen wurden in unserem wunderbaren Naturpark geweckt, alle Sinne gefordert, viele neue Perspektiven eröffnet! Die zweitägige Klausur gab uns die Möglichkeit uns näher kennen zu lernen und zu einer Naturparkfamilie zusammen zu wachsen. Zwei wundervolle Tage in unserem Naturpark Ötscher-Tormäuer!“
Quelle: Naturpark Ötscher-Tormäuer

NACH OBEN