Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Volkspartei legt bei den Gemeindewahlen weiter zu

Erstellt am: 29.09.2020
Volkspartei legt bei den Gemeindewahlen weiter zu-
Nach zwei von drei Wahlen am heutigen Tag werden künftig 449 der 573 NÖ Gemeinden durch VP-Bürgermeister regiert – um eine mehr als bisher

„Ich möchte mich bei allen bedanken, die ihren Beitrag dazu geleistet haben den reibungslosen Ablauf dieser Gemeindewahlen zu ermöglichen – egal ob bei den Wahlbeisitzern oder den Wählerinnen und Wählern, die unter diesen besonderen Umständen zur Urne geschritten sind. Ganz besonders möchte ich natürlich den Volksparteien gratulieren, die in diesen herausfordernden Zeiten einen beherzten Wahlkampf geführt und ihr Bestes gegeben haben. Ganz besonders möchte ich Evelyn Artner und Martin Puchegger zu den klaren Wahlsiegen am heutigen Tag gratulieren“, betont Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
„Trotz Corona konnten heute die zwei Neuwahlen in Schwarzau am Steinfeld (Bezirk Neunkirchen) und Hochwolkersdorf (Bezirk Wr. Neustadt) sowie die Wahlwiederholung der Gemeindewahl in Kottingbrunn (Bezirk Baden) durchgeführt werden. Die Stimmen in Kottingbrunn werden in diesen Stunden noch ausgezählt.

Nach den ersten beiden Wahlergebnissen stellt die Volkspartei aktuell insgesamt 7.054 Mandatare (+ 9 Mandate) in den 573 Gemeinderäten Niederösterreichs – aufgrund der heutigen Wahlergebnisse ist auch klar, dass wir mit 449 Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern künftig um einen mehr als bisher stellen werden. Das sind so viele, wie seit den Gemeindefusionen in den 70er Jahren nicht mehr. Wir sind dabei so jung, so weiblich und so neu wie nie zuvor – 25 Prozent aller Mandatarinnen und Mandatare sind weiblich, das Durchschnittsalter liegt aktuell bei 45 Jahren und nicht nur am Land, sondern auch in den Städten sind wir erfolgreich – 17 der 20 Bezirkshauptstädte werden von Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der Volkspartei regiert“, so VPNÖ-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.

„Bei den beiden Neuwahlen hat das VP-Team in Schwarzau am Steinfeld rund um Bürgermeisterin Evelyn Artner 61,6 Prozent (12 Mandate, +4 Mandate im Vergleich zum Jänner), das Team von ‚Miteinander Hochwolkersdorf‘ rund um Spitzenkandidat Martin Puchegger 55,4 Prozent (11 Mandate, +5 Mandate im Vergleich zum Jänner) erreicht. Die drei Wahlgänge fanden dabei natürlich aufgrund der Corona-Pandemie unter besonders strengen Sicherheitsvorkehrungen statt, etwa mit größeren Abständen oder regelmäßiger Desinfizierung. Auch die Briefwahl wurde in den 3 Gemeinden deutlich häufiger genützt als zuletzt“, betont Ebner abschließend.

COPYRIGHT: ZVG

NACH OBEN