Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

VCA Amstetten NÖ zieht in erster Europacuprunde ukrainischen Topclub Charkiw

Erstellt am: 29.06.2021
VCA Amstetten NÖ zieht in erster Europacuprunde ukrainischen Topclub Charkiw-
Der VCA Amstetten NÖ kennt nun seinen ersten Gegner in der ersten Runde des CEV Challenge Cups 2021/22. Die Mostviertler treffen im Europapokal auf den Dritten der ukrainischen Volleyballliga VSC Law Academy Kharkiv. Das Hinspiel, welches Anfang November stattfindet, bestreiten die Niederösterreicher in der zweitgrößten Stadt der Ukraine. ´Das Rückspiel findet in der Johann-Pölz-Halle statt, Mitte November.

„Das ist wahrlich kein leichter Gegner, vor allem ein sehr unbekanntes Terrain für uns. Vor allem überwiegt bei uns aber die Vorfreude, wieder international die österreichischen Farben vertreten zu können“, blickte VCA-Sportdirektor Michael Henschke auf den Europapokalauftritt seiner Mannschaft voraus.

Diese war zuletzt in der Saison 2018/19 im Einsatz im CEV Challenge Cup. Damals unterlag der VCA im Sechzehntelfinale Savo Volley Kuopio aus Finnland. „Der Europacup ist immer eine tolle Erfahrung für uns als Mannschaft, aber auch die Spieler. Wir hoffen, dass wir vor allem unser Heimspiel dann mit Zuschauern in der Pölzhalle genießen können. Speziell nach dem letzten Jahr, wo wir immer vor leeren Rängen spielen mussten, wäre das ein richtiges Highlight“, erklärte Henschke.

Falls die Mostviertler in das Sechszehntelfinale einziehen können, würde dort ein richtiges Hammerlos warten mit Lewski Sofia. Denn der 14-fache bulgarische Meister ist eine starke Adresse im europäischen Volleyballsport.

Fotocredits: ©Medienbetreuung VCA Amstetten NÖ

NACH OBEN