Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Stadtgemeinde Amstetten - Im Stadion gehen die Lichter an

Erstellt am: 16.04.2021
Stadtgemeinde Amstetten - Im Stadion gehen die Lichter an-
Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 14. April die Errichtung einer Flutlichtanlage im Umdasch-Stadion beschlossen.

„Damit finden unsere Vereine, die derzeit das Umdasch-Stadion nutzen, optimale Bedingungen für ihren Trainings- und Spielbetrieb vor“, freut sich Stadtrat Peter Pfaffeneder (Wirtschaft, Digitalisierung, Vereine und Sport). „Mit der neuen Anlage kann jetzt auch in der Übergangszeit zu späteren Tageszeiten trainiert werden“, so Pfaffeneder.

Für Bürgermeister Christian Haberhauer liegt der Vorteil der neuen Flutlichtanlage auf der Hand: „Damit können die Vereine auch in unserem Umdasch-Stadion beinahe zeitunabhängig trainieren. Veranstaltungen und Spiele in der Dunkelheit werden ebenfalls möglich“.

Energieeffizienz

Die neue LED-Flutlichtanlage ist energieeffizient und bietet Vorteile in Bezug auf Helligkeit, Steuerung und Kostenersparnis im Vergleich zu einer konventionellen Flutlichtanlage. Die vier Masten der Anlage werden so errichtet, dass sowohl Spielfeld als auch Laufbahn ausgeleuchtet werden. Darüber hinaus wird der Betrieb zeitgesteuert sein.

Über die neue Anlage freuen sich auch die Obmänner des LC Umdasch Amstetten, des RATS Amstetten, des SKU Amstetten und der Amstetten Thunder. Sorgt doch ein Sportplatz mit einer Flutlichtanlage immer auch für mehr Sicherheit.


Foto (vlnr): Matthias Mairhofer (Amstetten Thunder), Stadtrat Peter Pfaffeneder, Michael Hofer (LCA Umdasch), Bürgermeister Christian Haberhauer, Bernhard Keller (RATS), Harald Vetter (SKU Amstetten)

Fotocredit: Stadtgemeinde Amstetten

NACH OBEN