Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Stadtgemeinde Amstetten - Grüne Fassaden für die Innenstadt

Erstellt am: 12.02.2021
Stadtgemeinde Amstetten - Grüne Fassaden für die Innenstadt-
Um Amstetten „klimafit“ zu gestalten, plant die Stadtregierung die Innenstadtbegrünung voranzutreiben. Neben wichtigen Grünoasen in der Stadt, spielt vor allem auch das Thema Fassadenbegrünung eine große Rolle.

Gerade jetzt, wenn noch Schnee liegt und die Vegetation ruht, ist die beste Zeit über die Neupositionierung von Grünflächen in Amstetten nachzudenken. Aus diesem Grund haben sich die Vizebürgermeister Markus Brandstetter (Stadtentwicklung) und Dominic Hörlezeder (Klimaschutz) gemeinsam über die weiteren Schritte ihrer Ressorts für das Jahr 2021 abgestimmt.
Die Stadtregierung hat es sich zum Ziel gemacht, Amstetten „klimafit“ zu gestalten. Aktuell geschieht dies bereits im Rahmen des Stadterneuerungsprozesses Amstetten, kurz SAM genannt, den Vizebürgermeister Markus Brandstetter vorantreibt. Hier starten bereits erste Arbeitsgruppen, die sich um die Aufwertung von Grünflächen im Zentrum bemühen. Für Vizebürgermeister Hörlezeder ist es wichtig, einen Meilenstein in der Fassadenbegrünung zu setzen sowie Förderrichtlinien für interessierte Hausbesitzer zu entwickeln und beschließen zu lassen. Diese Richtlinien sollen möglichst rasch ausgearbeitet werden.

Projekte zur Innenstadtbegrünung geplant
„Gerade wenn man die Sommerzeit in der Innenstadt in einer Wohnung erlebt hat, weiß man um die aufgeheizten Asphaltflächen bestens Bescheid, die ein vernünftiges Lüften und Abkühlen der Räume erschweren. Daher ist es wichtig die innerstädtischen Grünflächen zu stärken. Ich setze hier besonders auf die Bürgerbeteiligung im Rahmen der Stadterneuerung. Die Gestaltung von ‚Grätzeloasen‘, die als Treffpunkt für Anrainer dienen, sind ebenso im Plan wie die Neugestaltung von kleinen Park- und Wasserflächen. Ich freue mich bereits darauf, diese Projekte in Kürze mit den Menschen zu präsentieren und umzusetzen“, berichtet Vizebürgermeister Markus Brandstetter.

Fassadenbegrünung als Beitrag zur Klimastrategie
„Fassadenbegrünung ist ein Gebot der Stunde. Viele Hausbesitzer sind interessiert und wir sind aktuell bereits in Gesprächen mit ihnen. Wir schauen uns gemeinsam Projekte in anderen Städten und auch in Amstetten an. Ziel ist es, dies als wichtigen Baustein einer städtischen Klimastrategie zu entwickeln. Auch Amstettens Waldflächen sowie die Bienen- und Schmetterlingswiesen sind wichtige Bausteine dieser Strategie. Wir gehen hier einen konsequenten Weg, den wir uns im Regierungsprogramm vorgenommen haben und laden die Amstettnerinnen und Amstettner ein, hier mitzugestalten“, zeigt sich Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder überzeugt. Um dies zu unterstreichen sollen Gebäude der Stadtverwaltung geprüft werden, wie diese mit einer Fassadenbegrünung ausgestattet werden können. Bei diesen Projekten geht es darum, erste Erfahrungen zu erhalten und diese in zukünftige Projekte einfließen zu lassen. So stehen die Frontseite der Amstettner Stadtpolizei ebenso auf der Liste wie Parkhäuser und andere Objekte.

Foto (vlnr): Vizebürgermeister Dominic Hörlezeder, Vizebürgermeister Markus Brandstetter
Fotocredit: Stadtgemeinde Amstetten

NACH OBEN