Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

St. Pölten - Bürgermeister Stadler durch Landeshauptfrau angelobt

Erstellt am: 05.03.2021
St. Pölten - Bürgermeister Stadler durch Landeshauptfrau angelobt-
Unter Einhaltung aller Covid-bedingten Sicherheitsvorkehrungen fand diese Woche im Landhaus die Angelobung von Bürgermeister Matthias Stadler, sowie seiner beiden Vizebürgermeister Harald Ludwig und Matthias Adl statt. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Bürgermeister Matthias Stadler betonten dabei die enge Partnerschaft zwischen dem Land und der Landeshauptstadt.

Landeshauptfrau Mikl-Leitner bezeichnete den Tag der St. Pöltner Wahl, den 24. Jänner, als einen „wichtigen Tag für die Landeshauptstadt St. Pölten, aber auch für ganz Niederösterreich“. Die Wahl sei in die Zeit des harten Lockdowns gefallen und habe damit unter strikten Vorkehrungen stattgefunden, bedankte sie sich für die „professionelle Organisation“ der Wahl sowie auch für den fairen Wahlkampf, in dem aufgrund der Pandemie keine Veranstaltungen, keine Hausbesuche o. ä. möglich gewesen seien. Diese schwierige Situation sei sehr gut gemeistert worden, betonte sie.

Landeshauptfrau unterstreicht erfolgreiche Entwicklung St. Pöltens

Für die Zukunft sei es „wichtig, dass die erfolgreiche Entwicklung der Landeshauptstadt St. Pölten fortgeführt werden kann“, verwies die Landeshauptfrau auf die Bedeutung St. Pöltens als Wirtschafts-, Forschungs-, Kultur- und Bildungsstandort sowie als „Stadt, in der man gerne lebt und arbeitet“. Dazu wolle man „das Miteinander weiterhin über alle Parteigrenzen hinaus leben“ und „die enge Partnerschaft zwischen der Landeshauptstadt St. Pölten und dem Land Niederösterreich weiter fortsetzen“, so Mikl-Leitner.

Stadler: "Wir haben noch viel vor“

Bürgermeister Stadler bedankte sich in seinen Worten für die Gratulationen, vor allem die Organisation der Wahl sei in der Zeit der Pandemie eine Herausforderung gewesen. Die Stadt St. Pölten sei dabei „Vorreiter“ gewesen und habe „sehr gute Ideen entwickelt“, die bereits in anderen Bundesländern übernommen worden seien. Auch Stadler hob die sehr gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt und dem Land hervor: „Und wir haben noch viel vor“. Er verwies zum einen auf die gesundheitspolitischen, zum anderen auf die wirtschaftlichen und arbeitsmarktpolitischen Herausforderungen durch die Corona-Krise, weiters aber auch auf Schwerpunkte in den Bereichen Wirtschaft, Kultur, Sport, Freizeit sowie Lebens-und Wohnqualität. So habe man ein Arbeitsprogramm mit 90 Punkten für die nächsten fünf Jahre entwickelt: „Hier sind wir schon mitten drinnen im Arbeitsprozess.“


Foto: Bürgermeister Matthias Stadler mit seinen beiden Vizebürgermeistern Harald Ludwig und Matthias Adl bei der Angelobung durch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Fotocredit: NLK Burchhart

NACH OBEN