Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Sprühaktion ist kein Kavaliersdelikt

Erstellt am: 26.06.2020
Sprühaktion ist kein Kavaliersdelikt-
In der Fußgängerzone und der Wiener Straße im Bereich der Deniz Bank kam es in der Nacht von 19. auf 20. Juni und in der Nacht von 22. auf 23. Juni zu Sprühaktionen, mit denen man offenbar auf die Asylproblematik aufmerksam machen wollte. Die besprühten Stellen in der Fußgängerzone bzw. in der Wiener Straße wurden von den Mitarbeitern des Bau- und Wirtschaftshofes der Stadt Amstetten gereinigt.

„Sprayaktionen sind keine Kavaliersdelikte, sie werden verfolgt und zur Anzeige gebracht“, so Bürgermeister Christian Haberhauer. „Wichtig ist mir an dieser Stelle zu erwähnen, dass meine Türe jederzeit offen steht für die Anliegen der BürgerInnen. Ich bin gerne bereit, im direkten persönlichen Gespräch über allfällige Problematiken zu sprechen“, so der Stadtchef.  

Sollten Sie eine zerstörerische Aktion beobachten, ersuchen wir dies der Stadtpolizei zu melden.  
Hinweise bitte an die Stadtpolizei Amstetten, Tel.: 07472-601-400 od. 401.

Quelle Bild:©Stadtgemeinde Amstetten

NACH OBEN