Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Schulprojekt: Moststraße schafft Bewusstsein für Streuobstwiese

Erstellt am: 25.06.2021
Schulprojekt: Moststraße schafft Bewusstsein für Streuobstwiese-
Die LEADER-Region Moststraße initiierte im Rahmen des Kulturlandschaftsprojekts gemeinsam mit der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (eNU) Schulprojekttage und Exkursionen in fünf Gemeinden. Ziel war es, das Bewusstsein für die regionale Kultur- und Naturlandschaft bei allen Altersgruppen zu stärken.

Kultur- und Naturlandschaftsvermittlung in der Doislau und im Zauchbachtal
In Kooperation mit der eNU wurden in den fünf Gemeinden Amstetten, Euratsfeld, Ferschnitz, St. Georgen am Ybbsfelde und Neuhofen / Ybbs Schulprojekttage unter der Leitung von Biologin MMag. Heidemarie Moser-Sturm und Erlebnispädagoge Martin Sturm veranstaltet. Die Schülerinnen und Schüler waren dabei mit ihren Pädagoginnen eingeladen die Kulturlandschaft ihrer Region zu entdecken: So konnten im Europaschutzgebiet Gebiet NÖ Alpenvorlandflüsse, in denen die Doislau und das Zauchbachtal liegen, neben der Entstehungsgeschichte dieser Landschaft, auch Streuobstwiesen, seltene Magerrasen sowie dichte Auwälder erforscht werden. Beim Entdecken von Schnirkelschnecken, Federn und anderen Tierspuren, beim Entnehmen von Bodenproben und Verfassen von Baumsteckbriefen im Auwald wurde den Kindern spielerisch die Biodiversität entlang der Moststraße nähergebracht. „Es ist wichtig, Kindern zu zeigen, dass draußen, in der Natur zu sein, Spaß macht und es hier viel Spannendes zu entdecken gibt“, so Heidemarie Moser-Sturm.

Bewusstseinsbildung für die regionale Biodiversität ist nicht nur für Kinder und Jugendliche von großer Bedeutung, sondern auch für alle weiteren Altersgruppen. Daher wurden neben den Schulprojekten auch Exkursionen für Interessierte zur versteckten Orchideenwelt der Doislau und den blütenreichen Magerrasen des Zauchbachtals angeboten, um die Sensibilität dieser gefährdeten Lebensräume zu schärfen. „Die Erhaltung und Pflege unserer Kulturlandschaft, insbesondere unserer Streuobstbestände ist von großer Bedeutung, es gilt Projekte wie dieses zur Stärkung der Bewusstseinsbildung zu unterstützen, um den Bestand auch für zukünftige Generationen zu gewährleisten.“, so Johann Weingartner, Bürgermeister der Gemeinde Euratsfeld.

Artenreiche Kulturlandschaft
Dieses Projekt bietet der Bevölkerung die Möglichkeit die einzigartige Kulturlandschaft näher zu betrachten und kennenzulernen. Denn dieses Kulturgut muss nachhaltig gefördert werden, um die Region wirtschaftlich zu unterstützen und touristisch zu positionieren. Ein besonderer Fokus der LEADER Region Moststraße liegt daher auf der Erhaltung der Kulturlandschaft. Durch zahlreiche Projekte, wie eben jenes der Kultur- und Naturvermittlungsexkursionen wurde die Kultivierung, Inwertsetzung und das Bewusstsein für die Streuobstwiese in den letzten Jahren vorangetrieben.„Das ist für die Zukunft unserer Region und für das dazu erforderliche Umweltbewusstsein enorm wichtig“, betont Moststraße-Geschäftsführerin Maria Ettlinger den Mehrwert des Projektes für die Region. 

Fotocredits ©Doris Schwarz-König

NACH OBEN