Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

RX am 08 & 09.08.2020 Fuglau bei Horn

Erstellt am: 31.07.2020
RX am 08 & 09.08.2020 Fuglau bei Horn-
Zwei Rallycross Rennen an einem Wochenende in der MJP Racing Arena in Fuglau bei Horn
 
Sowohl am Samstag 8. u. Sonntag 9. August werden ÖM-Punkte vergeben
Veranstalter in der MJP Arena sind Motorsportteam Mostviertel sowie das LERU Team 2
Ursprünglich wären diese zwei ÖM Läufe auf dem Wachauring in Melk geplant gewesen, doch die Covod19 Verordnungen machten den verantwortlichen dieser Veranstaltung einen Strich durch die Rechnung.
In einigen Gesprächen mit anderen Veranstaltern von ÖM Läufen konnte eine Lösung für diesen Sport gefunden werden. Die an Erfahrung als Veranstaltungs Profis bekannten Funktionäre Eva Kerschner, Peter Freinberger und Christoph Pabst werden, allerdings unter Ausschluss von Zuschauern die Doppelveranstaltung mit ihren Teams organisieren, damit eine Wertung der Österreichischen Rallycross Meisterschaft in diesem schwierigen Jahr überhaupt möglich ist.
Nach den ersten Rennen der Rallycross Meisterschaft am 18. & 19.07.2020 im steirischen Greinbach, dass ebenfalls aus 2 gewerteten Rennen bestand ist von heiß umkämpften Meisterschaftspunkten auszugehen.
Ein großer Dank gilt den Besitzer der MJP Racing Arena und Förderer des RX Sports, Max Pucher, er stellt in dieser sehr schwierigen Zeit die Arena für diese Veranstaltung kostenlos zur Verfügung - DANKE
Favoriten in der Div. National 1600 sind die üblichen Verdächtigen wir etwas, Kevin Schermann, Thomas Handlos oder Roland Frisch

In der Division STC -1600 führt der Weg zum Sieg nur über Daniel Karlovits, Raphael Dirnberger und Peter Freinberger
Die Favoriten in der STC -2000 sind Roman Castoral, Dominik Jordanich, Dominik Janisch und auch noch Dominik Glinz der versprochen hat aus seinem Motor die letzten Körndl herauszuholen.
Nach dem letzten zwei Rennen sieht es in der STC +2000 nach einem Zweikampf zwischen den regierenden Meister Karl Schadenhofer und dem Ungarn Tibor Vamosi aus. Spannend aus Sicht von diesen zwei Herren könnte auch das antreten des Staatsmeister aus dem Jahr 2015 Oliver Gruber mit seinem neuadaptierten und bärenstarken Ford Sierra Cosworth werden.
In der Div Super 1600 könnte man schon auf einen Zieleinlauf wetten der so lautet: Erwin Frieszl, Lukas Dirnberger und Dominik Rath, aber wer weiß wie sich die 3 Herren auf der „Sprungschanze“ tun.
Bei den Super Cars wird der Sieg wieder über die E- betriebene Rakete von Manfred Stohl führen, Alois Höller, der österreichische Rekordmeister wird ihm aber das Leben sicher nicht leichtmachen.
Die Meisterschaft der RX Titans wird eine ganz enge Angelegenheit unter den Piloten Chris Rosenberger, er gewann alle 2 Läufe in Greinbach, Freddy Fast und Reini Sampl der einen zweiten Rang im zweiten Rennen durch ein übermotiviertes Manöver wegschmiss. Aber wer Reini Sampl kennt, der weiß, der will Revanche. Anstatt des Deutschen Roland Weiderer ist diesmal der frühere EM Starter Werner Panhauser mit von der Partie
Eine sehr interessante und ausgeglichene Division ist die neu geschaffene Peugeot 206 RX Cup für Einsteiger. Bei ersten Rennen der Saison gewann Norbert Dorn, von der einzigen Amazone im Starterfeld, der 18 jährigen Studentin Selina Schadenhofer und David Chidik
Die Bilder im Anhang sind von Walter Handl und können honorarfrei verwendet werden

PROGRAMM, ZEITPLAN
09.07.2020                                         Veröffentlichung Ausschreibung
25.07.2020                                         1. Nennschluss
01.08.2020                                         2. Nennschluss
Freitag, 07.08.2020  
15:00                                                  Öffnung Fahrerlager
16:00                                                  Öffnung Sekretariat
17:00 – 19:00                                     Administrative Abnahme
17:30 -  19:00                                     Technische Abnahme
19:30                                                  1. Sitzung der Sportkommissare für Samstag                                                                                                                               
Samstag, 08.08.2020 (erster Wertungstag)
08:30                                                  Öffnung Fahrerlager und Sekretariat
09:00                                                   1. Freies Training (4 Runden)
                                                           Veröffentlichung Startaufstellung Q1
danach                                               2. Freies Training (4 Runden)
10:30                                                  Q1 – alle Divisionen (4 Runden)
12:00 – 12:50                                     Mittagspause
13:00                                                  Q2 – alle Divisionen (4 Runden)
danach                                               Q3 – alle Divisionen (4 Runden)
15:15                                                  2.Sitzung der Sportkommissare
15:30                                                  SF1 und SF2 alle Divisionen (5 Runden)
16:00                                                  Finale alle Divisionen (6 Runden)
16:45                                                  3. Sitzung der Sportkommissare
17:00 – 17:30                                     Administrative und Technische Abnahme für
                                                           Fahrer die nur Sonntags starten
17:30                                                  1. Sitzung der Sportkommissare für Sonntag
Sonntag, 09.08.2020 (zweiter Wertungstag)
08:30                                                  Öffnung Fahrerlager und Sekretariat
09:00                                                   1. Freies Training (4 Runden)
                                                           Veröffentlichung Startaufstellung Q1
danach                                               2. Freies Training (4 Runden)
10:30                                                  Q1 – alle Divisionen (4 Runden)
12:00 – 12:50                                     Mittagspause
13:00                                                  Q2 – alle Divisionen (4 Runden)
danach                                               Q3 – alle Divisionen (4 Runden)
15:15                                                  2.Sitzung der Sportkommissare
15:30                                                  SF1 und SF2 alle Divisionen (5 Runden)
16:00                                                  Finale alle Divisionen (6 Runden)
16:45                                                  3. Sitzung der Sportkommissare
 
Freies Training:  jeweils nur einmal pro Teilnehmer pro Trainingseinheit
Rennen: Vorläufe 4 Runden, Semifinale 5 Runden und Finale 6 Runden
Auskünfte bei Veranstalter : Eva Kerschner - +43 664 1547213
                                                   Peter Freinbarger + 43 664 2340829
Pressedienst:                            Walter Handl +43 676 7777122

NACH OBEN