Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Rauchfreie Spielplätze - SPÖ bringt Antrag ein

Erstellt am: 18.09.2020
Rauchfreie Spielplätze - SPÖ bringt Antrag ein-
Um Kinder auf Spielplätzen vor Zigarettenqualm und Tschickstummeln zu schützen, will die SPÖ die Amstettner Spielplätze rauchfrei machen.

Der konsequente Schutz von Kindern muss in Amstetten oberste Priorität haben. Deshalb setzt sich Gesundheitsstadträtin Beate Hochstrasser gemeinsam mit dem Team der SPÖ dafür ein, die Amstettner Spielplätze in Zukunft rauchfrei zu halten. „Nach einer gemeinsamen Besichtigung mehrerer Spielplätze war für meine Kollegen und mich klar, dass wir etwas gegen die unzähligen Zigarettenstummel auf den Spielplätzen machen müssen, um unsere Kinder zu schützen. Schließlich stellen diese Stummel, besonders auf Spielplätzen, eine große Gefahr für die Kinder dar. Mit über 250 giftigen und krebserregenden Substanzen können diese Zigarettenstummel bei Kindern im schlimmsten Fall für tödliche Vergiftungen sorgen, wenn die Kinder sie aufheben und in den Mund stecken, um etwa Erwachsene nachzuahmen“, erklärt Stadträtin Beate Hochstrasser die Problematik.

Damit die vielen Zigarettenstummel auf Spielplätzen bald der Vergangenheit angehören, bringt die SPÖ in der kommenden Gemeinderatssitzung den Antrag ein, die Spielplätze in der Stadtgemeinde in Zukunft komplett rauchfrei zu machen. Hochstrasser: „Rauchfreie Spielplätze sind ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Ich appelliere daher an alle Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat, diesen Antrag zu unterstützen. Wer die Gesundheit unserer Kinder schützen will, der sollte hier unbedingt zustimmen.“

Quelle: SPÖ Amstetten

NACH OBEN