Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Radroute Südliches Waldviertel – Die nächsten Schritte

Erstellt am: 30.04.2021
Radroute Südliches Waldviertel – Die nächsten Schritte-
Die Radroute führt durch zehn Gemeinden des Südliches Waldviertels und wurde im Vorfeld der Niederösterreichischen Landesausstellung in Pöggstall – Südliches Waldviertel konzipiert und umgesetzt. Die offizielle Eröffnung erfolgte im September 2017. Seither bietet die in beiden Richtungen beschilderte Route den Radlern und Radlerinnen eine abwechslungsreiche Tour durch das Südliche Waldviertel.

Am Donnerstag, den 29. April 2021 fand ein Vernetzungstreffen der Radroutenbeauftragten Südliches Waldviertel im Online-Meetingraum statt. Moderiert wurde dieses Treffen von Tanja Wesely, NÖ.Regional.GmbH gemeinsam mit den Kolleginnen des Tourismusverbandes Ysper-Weitental, Irene Kamleithner und Tamara Leeb. Die Kleinregion Ökoregion Südliches Waldviertel arbeitet derzeit an einem Leaderprojekt zur Optimierung und Vermarktung der Radroute. Die bisherigen Projektmaßnahmen wurden reflektiert und die Schritte für die nächsten Aktivitäten festgesetzt.

Jährlich wird die Beschilderung der Strecke von den Gemeinden überprüft. Dieses Jahr steht die Bewerbung im Mittelpunkt. Die Radroute erfreut sich immer größerer Beliebtheit, deshalb wird zurzeit eine Radkarte mit allen wesentlichen Informationen für den Radler und die Radlerin entwickelt. Diese Radkarte wird in den Gemeindeämtern und Infostellen entlang der Route gratis erhältlich sein.

Weiters werden neue Rastplätze geschaffen und Radabstellanlagen und Infotafeln aufgestellt um den Gästen, aber auch den einheimischen Radlern und Radlerinnen ein bestmögliches Radfahrerlebnis bieten zu können.


Allgemeine Infos über die Radroute Südliches Waldviertel

Von Ysperdorf in der Gemeinde Hofamt Priel bis nach Spitz an der Donau verläuft die Radroute Südliches Waldviertel. Die Gesamtlänge beträgt 57 Km. Der Weg startet an der Donau und führt – der Name ist Programm – durch das Südliche Waldviertel. Insgesamt zehn Orte warten mit ihren Besonderheiten darauf, erkundet zu werden. Als kleiner Abstecher gleich zu Beginn der Tour lohnt sich die Durchwanderung der Ysperklamm. Ein Naturerlebnis der ganz besonderen Art, das durch die Klamm selbst, aber auch wegen der herrlichen Wälder einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Erfrischt geht die Fahrt auf zwei Rädern mit Blick auf den Berggipfel vom Ostrong weiter. Die nächste Pause empfiehlt sich in Pöggstall. In dem beschaulichen Ort steht ein Schloss im Stil der italienischen Renaissance, das absolut sehenswert ist! Nach einem weiteren Halt in der Wallfahrtskirche Heiligenblut in Raxendorf führt die Tour über Mühldorf und Spitz wieder zurück an die Donau.


Foto (vlnr): Irene Kamleithner (Tourismusverband Ysper-Weitental), Tanja Wesely (NÖ.Regional.GmbH), Tamara Leeb (Telecenter Südliches Waldviertel)
Alle Personen am Foto getestet.
Fotocredit: Ökoregion Südliches Waldviertel

NACH OBEN