Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Neuer Theaterverein in Waidhofen/Ybbs

Erstellt am: 01.07.2021
Schnitzler ist geil
Der Theaterverein IL SALOTTINO präsentiert: Der Reigen, Eine glückliche Verkettung erotischer Umstände frei nach ARTHUR SCHNITZLER

Die Arbeit von IL SALOTTINO basiert auf der Produktion und Aufführung von klassischen, oft auch humorvollen jedoch nicht komödiantischen Theaterstücken. Auf möglichst minimalistische und kostensparende Weise, mit Fokus auf Schauspiel und Atmosphäre. Die Zuseher sollen von Inhalt und Darbietung fasziniert und berührt werden, ohne für das Auge beeindruckende Bühnenbilder und aufwendige Technikeffekte zu vermissen. Die Reduktion des Bühnenbildes sowie des technischen Aufwandes soll auch Flexibilität in Bezug auf Aufführungsorte garantieren, der kostensparende Nebeneffekt eine limitierte Zuseher-Anzahl finanzierbar machen.

Die SchauspielerInnen und MusikerInnen kommen aus dem Profi- sowie aus dem Amateurbereich. Eine professionelle Einstellung zur Erarbeitung und Aufführung der Stücke sind Voraussetzung für ein Engagement. Geplant sind 1 – 2 Eigenproduktionen pro Jahr. Zusätzlich sollen Kleinveranstaltungen wie Lesungen, mit oder ohne Livemusik, sowie themenbezogene Vorstellungen (Jubiläen, Weihnachten, Helloween, etc.) für Erwachsene wie auch für Kinder an verschiedenen Spielorten durchgeführt werden: Schaukraftwerk Schwellöd, Gärten, Kaffeehäuser, Firmenareale, private Salons, und wo immer sich Platz für den „kleinen Salon“ bietet.

Eine Vereinsgründung, um eine transparente Finanzgebarung sowie eine Erleichterung bei Förderansuchen und Sponsorensuche zu ermöglichen, ist erfolgt. Eine Kooperation mit der Waidhofner Volksbühne wurde vereinbart. Die Produktionen stehen weder inhaltlich noch terminlich in Konkurrenzverhältnis zur Volksbühne. Sie werden als Ergänzung bzw. Symbiose zum bestehenden Kulturangebot gesehen und auch entsprechend organisiert und ausgeführt.

Der Reigen frei nach ARTHUR SCHNITZLER Inhalt:
Was passiert, wenn die Gattin mit einem Arm den Liebhaber und mit dem anderen den Ehemann umschlungen hält? Wenn dieser von den tödlichen Folgen des Ehebruchs schwadroniert und später selbst ein hübsches Mädel verführt? Und wenn er dieses dann zu absoluter Treue auffordert und es ihm trotzdem schon bald mit einem selbstverliebten Dichter Hörner aufsetzt? Gar nichts! Denn das Leben ist kurz und die nächste Liebelei nicht weit. „Glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist“, summte der österreichische Walzerkönig Johann Strauss, und so treiben es die zehn tragischen Helden in Arthur Schnitzlers Reigen als gäbe es kein Morgen. Doch das Stück ist viel mehr als ein Klassiker des Wiener Fin de Siècle: Schnitzler schuf mit psychologischem Tiefenblick und entlarvenden Dialogen die Archetypen des modernen, triebgesteuerten Menschen. Wir stellen fest, dass die Mechanismen von Betrug und Selbstbetrug, von öffentlichem Schein und menschlichem Sein noch die gleichen sind wie vor 100 Jahren. Ein Blick auf die angeblich schönste Sache der Welt - mit Augenzwinkern und einer Prise feinen Humors, begleitet von prickelnder Erotik ohne jemals in die Obszönität abzurutschen.

Waidhofner Fassung des Reigens:
Alle 10 Figuren, normalerweise von verschiedenen Schauspielern gespielt, sind hier nur von zwei Schauspielern dargestellt, die damit ihre Wandelbarkeit beweisen. Aufgrund der notwendigen schnellen Kostümwechsel wurde eine junge Schneiderin mit Theatererfahrung (Theater in der Josefstadt, Semperoper Dresden) beauftragt, uns schlichte und einfach zu handhabende Kostüme im Stil der 20er Jahre anzufertigen. Sämtliche Akteure der Produktion werden für Ihre Leistung bezahlt.

Produktion und Regie: Uschi Nocchieri
Regieassistenz: Sabine Halbwirth
SchauspielerIn: Karin Komatz, Otmar Pils (Waidhofner Volksbühne)
Musik: Mag. Christian Blahous, Karl Schaupp (Musikschule Waidhofen/Ybbs)
Kostüme: Valentina Vorwahlner
Bühnenausstattung: Hanno Frangenberger
Dauer: ca 90 Minuten; ohne Pause
Aufführungsort: Schlosskeller im Rothschildschloss Waidhofen/Ybbs

PREMIERE: 8. September 2021 - 20h
weiters:
  9. September 2021 - 20h
 12. September 2021 - 18h !
 14. September 2021 - 20h
 15. September 2021 - 20h

Ort: Schlosskeller, Rothschildschloss Waidhofen/Ybbs
Karten: 24 Euro (Gruppen ab 15 Personen 18 Euro pp)
Verkauf: Uschi Nocchieri
Mail: <Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.> Tel: 0676 4621662

NACH OBEN