Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Neue Bibliothek am Campus Wieselburg eröffnet

Erstellt am: 02.10.2020
Neue Bibliothek am Campus Wieselburg eröffnet-
Nach intensiven Umbauarbeiten erstrahlt die Bibliothek des Hochschulcampus in Wieselburg in neuem Glanz. Die Größe wurde verdoppelt und Rechercheplätze und eine Möglichkeit zur Digitalisierung von Büchern geschaffen. Geschäftsführer und Bürgermeister machten sich ein Bild über das qualitative Angebot.

Die Bibliothek des Campus Wieselburg der Fachhochschule Wiener Neustadt ist gewachsen. Nach intensiven Umbauarbeiten präsentierte Geschäftsführer Armin Mahr am 1. Oktober die modernen Räumlichkeiten. Die Bibliothek verfügt nun über einen zweiten, hellen und freundlichen Raum, vier zusätzliche Rechercheplätze und bald auch über einen modernen Buchscanner. Geschäftsführer Mahr zeigte sich begeistert: „Die Bibliothekserweiterung steht ganz im Zeichen unseres Kurses, den Campus Wieselburg größer und bunter zu machen. Nach dem Bau des Hauses B mit drei neuen Hörsälen und fünf Seminarräumen war es uns ein Anliegen, nun auch die Bibliothek den neuen Dimensionen anzupassen. Und ich freue mich, dass unsere Studierenden nicht nur mehr Material, sondern auch mehr Platz für ihre Recherchen haben."

Unterstützung für Schülerinnen und Schüler
Auch Wieselburgs Bürgermeister Josef Leitner freute sich über die moderne wissenschaftliche Fachbibliothek in seiner Stadt und ließ es sich nicht nehmen, dem Bibliotheks-Team herzlich zu gratulieren: „Trotz der schwierigen Phase, in der wir aufgrund der Corona-Pandemie stecken, entwickelt sich der Campus weiter. Und das ist ein Grund zur Freude. Wir werden die bereits 20 Jahre alte Zusammenarbeit zwischen der Stadt Wieselburg und der Fachhochschule auch in Zukunft gerne fortsetzen." Die Fachliteratur der Bibliothek steht ab sofort auch den Schulen der Region offen. Diese haben die Möglichkeit, nach Absprache mit der Fachhochschule Unterstützung der Schülerinnen und Schülern bei ihren vorwissenschaftlichen Arbeiten zu erhalten. Außerdem werden die wissenschaftlichen Datenbanken, die bisher nur Studierenden zur Verfügung standen, der Bevölkerung zugänglich gemacht.

„Unsere Bibliothek hat schon immer Anfragen von interessierten Schülern und Schülerinnen aus den umliegenden Schulen erhalten", erzählt Bibliothekarin Elke Gosch, „umso mehr freut es mich, dass wir nun auch Nicht-Studierenden die Möglichkeit anbieten, vor Ort in unseren Datenbanken zu recherchieren und so unseren Wissensschatz weiter nach außen tragen können."

Fakten zur Bibliothek:

• 7.500 Printmedien
• Rund 60 Fachzeitschriften aus den Bereichen Lebensmittel, Marketing, Nachhaltigkeit, Energie und Umwelt
• Mehr als 180.000 E-Books und rund 40.000 E-Journals


Quelle: Fh Wieselburg, Public Relations

NACH OBEN