Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Manker Umweltaktivitäten ausgezeichnet

Erstellt am: 19.10.2021
Manker Umweltaktivitäten ausgezeichnet-
Im Rahmen des Umwelt-Gemeindetages am vergangenen Freitag in der Stadthalle Ybbs wurde die Stadt Mank einmal mehr für ihre Umweltaktivitäten ausgezeichnet.

Für die laufende Energiebuchhaltung wurde die Stadt einmal mehr als Energie-Vorbildgemeinde ausgezeichnet.
Die Verbräuche bei Strom und Wärme der gemeindeeigenen Gebäude sind im niedrigen Bereich angesiedelt. Alle gemeindeeigenen Gebäude werden mit einer Biomasse-Heizung beheizt und sind bis auf eine Ausnahme mit PV-Anlage ausgestattet. Derzeit wird im Umweltausschuss das Energieleitbild der Gemeinde aktualisiert, da die Ziele für 2025 z.B. bei Photovoltaik bereits schon jetzt erreicht sind. Noch dazu gibt es vom Land neue Vorgaben um die Klimaziele zu erreichen.

Raus aus dem Öl Gemeinde
Rund 190 Ölheizungen sind in Mank noch vorhanden. Die Gemeinde ist mit gutem Beispiel vorangegangen und hat bereits alle Ölkessel aus ihren Gebäuden entfernt. Zuletzt im FF-Haus und im angekauften Haus am Friedhofweg 4. Mit Öffentlichkeitsarbeit, Vorträgen und vor-Ort-Beratungen sollen auch private Hausbesitzer zum Umstieg motiviert werden. „Die Förderungen für Biomasse-Heizungen sind hoch wie nie und die CO2-Abgabe macht Ölheizungen teurer“ so Umwelt-Stadtrat Herbert Permoser. Das Ziel sind 70% weniger fossile Brennstoffe im gesamten Gemeindegebiet bis 2030. Die Experten der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) unterstützen die Stadt bei ihrem Vorhaben.

Fotocredit ©Stadtgemeinde Mank

NACH OBEN