Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

KlassikFestival Schloss Kirchstetten setzt auf hochkarätiges Herbstprogramm

Erstellt am: 19.08.2020
KlassikFestival Schloss Kirchstetten setzt auf hochkarätiges Herbstprogramm-
KlassikFestival Schloss Kirchstetten im Weinviertel setzt nach Verschiebungen im Sommer auf hochkarätiges Herbstprogramm

Kirchstetten, August 2020. Im August hätte im einzigartigen Maulpertsch-Saal von Schloss Kirchstetten im Weinviertel Gioachino Rossinis Opernrarität „Il Signor Bruschino“ zu erleben sein sollen. Doch die COVID-19-Pandemie hat eine Verschiebung der Opernproduktion im „Kleinsten Opernhaus Österreichs“ auf 2021 unerlässlich gemacht. Das Hauptaugenmerk des von Stephan Gartner geleiteten KlassikFestival Schloss Kirchstetten liegt daher in diesem Jahr auf dem vielseitigen Herbstprogramm, das ab 24. September musikalische Leckerbissen wie „Ein Fest für Beethoven“ mit der Wiener Kammersymphonie, die Kinder-Oper „Fidelio“ oder das kultige Wein-Wanderkonzert „Brass & Wine“ bereithält.

Sowohl die Opernproduktion als auch  Open-Air-Konzert-Highlights auf Schloss Kirchstetten mussten wegen der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben werden. „Wir konnten allerdings die Opernabende ebenso wie die Sommerkonzerte kalenderwochengenau in das Jahr 2021 verlegen. Daher behalten alle für 2020 erworbenen Karten ihre Gültigkeit für die neuen Termine 2021.“, betont Intendant Stephan Gartner. „Somit können ‚Il Signor Bruschino‘ sowie unsere drei Konzert-Highlights ‚Klassik unter Sternen‘, ‚Symphonic Rock‘ und ‚Brass Philharmonic‘ in der geplanten Form und mit derselben künstlerischen Besetzung im Sommer 2021 stattfinden.“

Hochkarätige & sichere Schlosskonzerte im Herbst
Nachdem Schloss Kirchstetten diesen Sommer erstmals seit über 20 Jahren keine Kulturereignisse geboten werden können, liegt der Fokus heuer auf dem Herbstprogramm, das im Sinne der Sicherheit des Publikums in mehrerlei Hinsicht adaptiert worden ist. „Der Hunger nach Kunst und Kultur ist gerade in dieser schwierigen Phase groß – das ist überall deutlich zu spüren. Umso wichtiger ist es uns, den Gästen ein musikalisch vielseitiges und qualitativ hochwertiges Kulturprogramm im Herbst zu servieren.“, so Gartner, der weiter ausführt: „Wir haben unsere herbstlichen Schloss-Konzerte neu konzeptioniert und den aktuellen Sicherheitsmaßnahmen angepasst. Das Kartenkontingent wurde halbiert, sodass einem wunderbaren und zugleich sicheren Konzertbesuch nichts im Wege steht.“ Um den notwenigen Abstand zu gewährleisten, stehen im Maulpertsch-Saal heuer nur 90 Sitzplätze zur Verfügung. Der Pausenbereich wird großzügig und auf alle Bereiche des Schlosses erweitert, was viel Platz und gleichzeitig die Möglichkeit zur Schlossbesichtigung bietet. Außerdem stehen zwei Konzertbuffets und Sanitäranlagen bereit. „Aufgrund der limitierten Eintrittskarten empfehlen wir unseren Gästen, sich rasch Ihre Wunschkarten zu sichern.“, merkt Stephan Gartner an.

Zwei Zyklen ab 24. September 2020
Mit den beiden Konzert-Zyklen „KAMMERMUSIK: gehört – erzählt“ und „herbstKLANG weinviertel“ warten ab 24. September (Beginn je 19.30 Uhr mit Ausnahme der Kinder-Oper) zahlreiche musikalische Leckerbissen im stimmungsvollen Ambiente von Schloss Kirchstetten. Das 2019 neu gestaltete Kammermusik-Format vereint erlesene Konzerte mit spannenden Hintergrund-Geschichten über die Musik sowie Anekdoten aus dem Leben der Komponisten zu einem einzigartigen Gesamterlebnis.
Eröffnet wird der Konzert-Reigen am 24. September mit „Musik zum Träumen“, einem Konzert bei Kerzenlicht im Maulpertsch-Saal, gefolgt von „Ein Fest für Beethoven“ mit der Wiener Kammersymphonie am 25. September und einem klassischen Musik-Kabarett mit Christian & Katrin Koch am 26. September. Alle jungen Gäste kommen am 27. September voll auf ihre Kosten, wenn um 15 Uhr die Kinder-Oper „Fidelio“ geboten wird – erstmals als Open-Air auf der Schlosswiese.

Am drauffolgenden Wochenende, von 2. bis 4. Oktober, ertönt die Konzertreihe „herbstKLANG weinviertel“ aus Schloss Kirchstetten. Das Weinviertel und seine Künstlerinnen und Künstler stehen dabei traditionell im Mittelpunkt. Nach dem Tribute-Konzert für den großartigen Ludwig Hirsch am 2. Oktober und berauschenden Ohrwürmern & Raritäten der 1920er & 30er Jahre am 3. Oktober, wird die Spielzeit am 4. Oktober mit dem legendären Wein-Wanderkonzert „Brass & Wine“ abgeschlossen. Dabei haben die Besucher heuer erstmals die Möglichkeit, selbst den Opernwein für die kommende Saison auszuwählen.

HERBSTKONZERTE 2020 im Überblick
KAMMERMUSIK: gehört – erzählt
24. September | 19:30

MUSIK ZUM TRÄUMEN – Konzert bei Kerzenlicht
Elsa Giannoulidou (Mezzosopran) & Hanna Bachmann (Klavier)
25. September | 19:30

EIN FEST FÜR BEETHOVEN – Wiener Kammersymphonie
Monika Schuhmayer (1.Violine), Lukas Medlam (2. Violine), Giorgia Veneziano (Viola),
Sergio Mastro (Violoncello), Felipe Medina (Kontrabass)
26. September | 19:30

KOCHKUNST – Klassisches Musik-Kabarett
Christian Koch & Katrin Koch
27. September | 15:00

KINDER-OPER: FIDELIO – Oper für junge Menschen
Kinderoper Papageno – Wien

herbstKLANG weinviertel

2. Oktober | 19:30
bewegend:LUDWIG HIRSCH – A tribute to Ludwig Hirsch
Michael Jedlička & Band
3. Oktober | 19:30

berauschend: WIEN-PRAG-BERLIN – Ohrwürmer & Raritäten der 1920er & 30er
Daniel Muck Salonorchester & Streich-Holz-Quartett
4. Oktober | 15:00

kultig: BRASS & WINE – Das einzigartige Wein-Wanderkonzert
Ensemble quinTTTonic

NACH OBEN