Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Ideensammlung für Spielplatzgestaltung am Melker Hafenspitz

Erstellt am: 11.06.2021
Ideensammlung für Spielplatzgestaltung am Melker Hafenspitz-
Melk. Im Rahmen des Prozesses NÖ Stadterneuerung XL der Stadtgemeinde Melk fand Ende Mai ein Termin zur Begehung und Ideensammlung für die Freiraumgestaltung des Melker Hafenspitz in der Kolomani-Au statt. Vertreter der Melker Gemeindepolitik und Verwaltung sowie BürgerInnen aus Melk nahmen an dem Austausch teil. Unter Begleitung von Landschaftsplaner Christian Winkler und den beiden NÖ.Regional Beraterinnen Sarah Kühr und Christina Fuchs, machte man sich ein Bild des Ist-Zustandes des Hafenspitz und blickte in Richtung zukünftiger Gestaltungsmöglichkeiten.

Die Melker Au ist eines der wichtigsten Naherholungsgebiete für die Melker Bevölkerung. Der äußerste Punkt, der so genannte Hafenspitz soll neu und attraktiver für alle Generationen gestaltet werden. Ein Spielplatz für Kinder und Jugendliche, der potentiellen Hochwässern standhält und sich harmonisch in das Naturschutzgebiet der Kolomani-Au einfügt, soll entstehen. Die Spielgeräte sollen beispielsweise aus Naturmaterialien, wie etwa Schwemmholz-Elementen bestehen. Gleichzeitig soll der Spielplatz die Themen Fluss und Schifffahrt aufgreifen. In diesem Zusammenhang wurde beispielsweise an ein Schiffselement gedacht, welches zum Klettern, Balancieren und Schaukeln einladen soll. Weiters wurden unter anderem Ideen wie ein Sandspielschiff, ein Kletterkonstrukt aus Schwemmholzelementen, Hängebrücken, Wasserspielelemente, ein Balancierbalken oder auch eine Boulebahn eingebracht. Weiters sollen Sitzgelegenheiten, schattenspendende Bäume und ein Trinkwasserbrunnen zum Verweilen und Erholen für Jung und Alt einladen.

„Ein Spielplatz, der sich nahtlos in die Umgebung einfügt, zu unserer Region passt und Kindern wirklich Freude machen wird – das zu erreichen ist unser Ziel. Ich freue mich sehr über dieses Projekt der Stadterneuerung und das Engagement der Beteiligten“, so Bürgermeister Patrick Strobl.

Landschaftsplaner Christian Winkler wird im Verlauf des Sommers die gesammelten Ideen sichten und anhand dessen konkrete Gestaltungsvarianten erstellen, sodass im Herbst eine Entscheidung getroffen und mit der Ausschreibung begonnen werden kann. Derzeit finden noch Erdbewegungsarbeiten statt, doch bereits im Sommer 2022 soll der Spielplatz eröffnet werden.

Quelle: NÖ.Regional.GmbH

NACH OBEN