Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Hilfswerk NÖ-Präsidentin Hinterholzer zum Welt-Alzheimertag:

Erstellt am: 22.09.2020
Hilfswerk NÖ-Präsidentin Hinterholzer zum Welt-Alzheimertag:-
„Ausführliche Beratung und individuelle Betreuung für Demenz-Betroffene und Angehörige essentiell“

Die Anzahl der Demenzerkrankten nimmt zu. Hilfswerk NÖ Demenz-Expert/innen unterstützen Betroffene und Angehörige mit rascher und individueller Beratung & Betreuung.

Demenz – ein Thema, das immer mehr Familien betrifft. Bis zu 130.000 Menschen leben aktuell in Österreich mit der Erkrankung, davon 22.000 Menschen in Niederösterreich. Diese Zahl wird sich in den kommenden Jahren verdoppeln. „Am heutigen Welt-Alzheimer-Tag betonen wir einmal mehr die Wichtigkeit über Demenz zu sprechen! Ausführliche Aufklärung und das Aufzeigen von individuellen Möglichkeiten ist unerlässlich, um Betroffene und pflegende Angehörige in dieser Situation bestmöglich zu unterstützen,“ so LAbg. Bgm. Michaela Hinterholzer, Präsidentin des Hilfswerk Niederösterreich.
 
Hilfswerk Niederösterreich bietet professionelle Unterstützung & Entlastung
Speziell ausgebildete und laufend geschulte Demenzexpert/innen des Hilfswerk Niederösterreich unterstützen Betroffene und deren Angehörige in ganz Niederösterreich. Laut pflegefachlicher Einschätzung leidet etwa ein Drittel der niederösterreichweit rund 9.000 Kundinnen und Kunden im Bereich der mobilen Pflege und Betreuung an einer Form von Demenz. „Je früher Hilfe geholt wird, desto besser. Die Demenzexpertinnen und -experten des Hilfswerks verfügen über eine breite Fachexpertise und sind für Betroffene und Familien da, um ihre Lebensqualität wieder zu stärken,“ unterstreicht Hinterholzer.
Mit einer breiten Palette an mobilen Pflege- und Betreuungsangeboten begleitet das Hilfswerk Niederösterreich Betroffene durch den Alltag bei Demenz und entlastet pflegende Angehörige. Neben der Beratung und Betreuung, kann ein kostenloses Demenzpaket, mit zahlreichen Informationen, Anlaufstellen etc. bestellt werden. Darüber hinaus bieten lokale Demenzstammtische die Möglichkeit des persönlichen Austausches. Alle Details zu den Angeboten des Hilfswerks unter www.hilfswerk.at/niederoesterreich.

Quelle: Hilfswerk Niederösterreich

NACH OBEN