Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Gregor Hausberger – Tennis Staatsmeister aus Amstetten

Erstellt am: 26.03.2021
Gregor Hausberger – Tennis Staatsmeister aus Amstetten-
Gregor Hausberger freut sich über seinen Sieg im Finale der Klasse U18 und ganz Amstetten freut sich mit ihm. Der Jungsportler feiert seinen Erfolg nach dem Finale in Seefeld und holt den Staatsmeister Titel nach Amstetten.

Gregor Hausberger ist Schüler der HAK Amstetten und nun auch offiziell Tennis-Staatsmeister im Einzel der Klasse U18. Seit seiner Jugend trainiert er in der Tennis Academy Fellner in Amstetten und ist einer der spielt als einer der jungen Wilden im Kader der 2. Bundesliga Mannschaft des UTC Amstetten. In seiner Schullaufbahn hat er auch das Programm HAK Plus Sport genutzt. Bei so viel Engagement und Talent ist der Staatsmeistertitel für den Jungsportler ein verdienter Erfolg. Auch die Trainier des Nachwuchstalentes sind sehr stolz und freuen sich über die herausragende Leistung.

Ein hart erkämpfter und wohl verdienter Sieg 

Das Finale war jedenfalls keine einfache Partie. Sein Gegner, der Steirer Jan Kobierski, hatte die klare Favoritenrolle für sich. Davon ließ sich Gregor Hausberger aber nicht beeindrucken. Er blieb ruhig und startete in Top-Form in das Match. Mit seinen sehr guten Serviceleistungen und viel Ausdauer konnte das Nachwuchstalent nach über zwei Stunden Spielzeit den Titel des Staatsmeisters für sich beanspruchen. „Nachdem ich schon so einige Niederlagen einstecken musste, bin ich sehr stolz bei den Staatsmeisterschaften auch mal zu gewinnen. Es war ein wirklich harter Kampf für mich aber das Durchbeißen hat sich ausgezahlt“, so Gregor Hausberger zu seiner Spitzenleistung.

Die Stadt Amstetten gratuliert 

Auch Sportstadtrat Peter Pfaffeneder gratuliert Gregor Hausberger herzlich. „Es freut mich sehr, dass wir mit Gregor Hausberger einen so vielversprechenden Nachwuchssportler in Amstetten haben. Er hat sich den Sieg im Finale hart erkämpft und konnte das Match trotz seiner Rolle als Newcomer für sich entscheiden. Ich wünsche ihm in seiner Karriere weiterhin alles Gute und noch viele weitere sportliche Erfolge“.

Der Jungsportler selbst bereitet sich schon auf die nächsten Matches vor. In Amstetten wird Gregor Hausberger während den vier Heimspielen der 2. Bundesliga Mannschaft zu sehen sein.

Zu den Spielterminen


Foto: Christian Lindenhofer, Gregor Hausberger, Sportstadtrat Peter Pfaffeneder
Fotocredit: Stadtgemeinde Amstetten

NACH OBEN