Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Dem Fahrrad seinen Weg

Erstellt am: 11.09.2020
Dem Fahrrad seinen Weg-
Das Amstettner Radwegenetz soll in Zukunft kontinuierlich ausgebaut werden. Den Anfang macht ein Lückenschluss vom Kreisverkehr Bahnhofstraße bis zum Kreisverkehr Interspar.Ein Ziel der Amstettner Stadtregierung ist es, das Radwegenetz in Amstetten weiterzuentwickeln. „Wir sehen, dass die Bürgerinnen und Bürger das Thema Mobilität in Amstetten sehr bewegt. Unter anderem wird häufig der weitere Ausbau des Radwegenetzes genannt.

Diesem Anliegen wollen wir uns annehmen“, so Bürgermeister Christian Haberhauer. Gemeinsam mit Vizebürgermeister Markus Brandstetter hat er nun den Auftrag zur Planung eines neuen Radweges in der Wienerstraße gegeben. Dieser wurde dem zuständen Ausschuss vorgelegt und soll nun realisiert werden.Lückenschluss im RadwegenetzVizebürgermeister Markus Brandstetter erklärt: „Es geht für mich dabei um einen längst fälligen Lückenschluss im innerstädtischen Radwegenetz. Wir wollen die Baustelle in der Wienerstraße nutzen, um vom Kreisverkehr Bahnhofstraße bis zum Kreisverkehr Interspar einen neuen Radweg zu bauen.

Wir schließen damit die Lücke zwischen dem rot markierten Innenstadtradweg zum Hauptplatz und dem Radweg zur Reichsbrücke. Weitere Planungsschritte sind in Vorbereitung.“ Weitere Vorhaben in PlanungDie Weiterentwicklung des Amstettner Radwegenetzes steht auch in Zukunft im Fokus. Auch im Rahmen des Stadterneuerungsprozesses wird sich eine Gruppe, dem Thema Mobilität widmen. Vizebürgermeister Markus Brandstetter berichtet über weitere geplante Vorhaben im Radwegenetz: „Wir wollen in den kommenden Jahren in Etappen einen Radweg entlang der Reichsstraße zur Firma Umdasch und bis zum Kreisverkehr Merkur im Osten der Stadt entwickeln.Damit soll gerade das am stärksten wachsende Siedlungsgebiet Amstettens angebunden werden. Gleichzeitig kann den Mitarbeitern der Großbetriebe wie der Firma Umdasch ein attraktiver Radweg vom Bahnhof angeboten werden.“

Stadtsafari auf dem Rad geplantWer die Stadt auf dem Rad erleben möchte, hat übrigens auch bei einer der nächsten geplanten Amstettner Stadtsafaris die Gelegenheit dazu. Im Rahmen der Stadtsafari-Radtour kann man sich gemeinsam mit Experten auf eine spannende Erkundungstour durch die Stadt begeben. Die genauen Infos dazu werden auf der SAM Webseite veröffentlicht, sobald diese vorliegen.

NACH OBEN