Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Bergeweise Erlebnisse mit der Mostviertler Erlebniskarte

Erstellt am: 16.06.2021
Bergeweise Erlebnisse mit der Mostviertler Erlebniskarte-
Freie Eintritte zu zahlreichen Attraktionen sowie Gratisfahrten mit den regionalen Bergbahnen und Liften – mit der kostenlosen „Wilde Wunder-Card“ entdecken Urlaubsgäste die Bergwelt der Mostviertler Alpen, das Pielachtal und das Mariazellerland.
 
Eine bunte Palette an sommerlichen Erlebnis-Geschenken erwartet Urlaubsgäste in der wilden Bergwelt der Mostviertler Alpen, im Pielachtal und im Mariazeller Land: Die kostenlose „Wilde Wunder-Card“ ermöglicht freie Eintritte zu zahlreichen Attraktionen sowie Gratisfahrten mit den Bergbahnen und Liften der Region. Voraussetzung ist eine Übernachtung bei einem der mehr als 60 „Wilde Wunder“-Gastgeber.
 
Jahr für Jahr erfreut sich die im alpinen Mostviertel gültige Erlebniskarte immer größerer Beliebtheit. Ca. 55 Ausflugsziele rund um Ötscher, Hochkar und Gemeindealpe, im Pielachtal im Mariazellerland ermöglichen damit einen ebenso abwechslungsreichen wie preiswerten Urlaub für die ganze Familie. „Wir gehen davon aus, dass die naturnahen Ausflugsziele der Wilde Wunder Card auch im Sommer 2021 verstärkt nachgefragt werden“, erklärt Mostviertel Tourismus-Geschäftsführer Andreas Purt.

Gastgeber & Orte
Zu kaufen gibt es die Wilde Wunder-Card nirgendwo – alle Gäste, die bei einem „Wilde Wunder-Gastgeber“ in der Mostviertler Bergwelt oder im Mariazellerland wohnen, erhalten sie gratis. Die Saison startete heuer bei den meisten Gastgebern mit 19. Mai und läuft bis zum Ende der Herbstferien Ende Oktober. Einige Gastgeber offerieren die Card ausschließlich im Juli und August.
Partnerorte der „Wilde Wunder-Card“ sind Annaberg, Mitterbach/Erlaufsee, St. Aegyd/Neuwalde, Göstling/Ybbs, Lunz am See, Gaming-Lackenhof, Waidhofen a/d Ybbs, Hollenstein/Ybbs, Scheibbs, Ybbsitz, Türnitz, Frankenfels, St. Anton a/d Jeßnitz sowie das Mariazellerland (Mariazell, Gußwerk, St. Sebastian).
 
Positiver Ausblick für 2021
Für die Sommersaison wird für die Wilde Wunder Card bei den Nächtigungen, den Kartenausgaben und den Akzeptanzen ein ähnlicher Wert wie im bisherigen Rekordjahr 2019 erwartet. Von Mai bis Oktober teilten die Mostviertler Gastgeber 2019 insgesamt 28.500 Erlebniskarten aus, die bei den Ausflugszielen 57.200-mal genutzt wurden. Insgesamt wurden mit der Card 2019 über 66.000 Nächtigungen erzielt.
„Grund zum Optimismus gibt auch ein erstes Zwischenfazit der noch jungen Wilde Wunder-Card-Saison – zumindest bei den Individualreisenden. Denn während Gruppenreisen leider nach wie vor fehlen, wurden bei den Individualreisenden in der ersten Phase seit den Öffnungsschritten, also von 19. Mai bis 14. Juni, um 15% mehr Karten ausgegeben als im Vergleichszeitraum 2019 vor der Pandemie“ erläutert Purt.
 
Web-Tippwww.wildewunder.at
Bild-Link: www.mostviertel.at/bildarchiv-wildewunder

NACH OBEN