Ihr Privat Fernsehen im Mostviertel<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Amstetten am Weg zur familien- und kinderfreundlichen Gemeinde

Erstellt am: 08.07.2021
Amstetten am Weg zur familien- und kinderfreundlichen Gemeinde-
Die Kleinregion Ostarrichi Mostland mit den Gemeinden Amstetten, Euratsfeld, Neuhofen/Ybbs, Oed-Öhling, Wallsee-Sindelburg, Winklarn und Zeillern hat sich dazu entschlossen, das Qualitätssiegel „familien- und kinderfreundliche Region“ anzustreben. Um als Kleinregion zertifiziert zu werden, durchläuft jede Gemeinde für sich einen Auditierungsprozess.

Die Stadtgemeinde Amstetten läuft nun die vorgeschriebenen Prozessphasen durch und ist auf dem Weg zur Begutachtung.

Seit November 2019 befindet sich Amstetten im laufenden Prozess. Betreut werden sie dabei durch eigens geschulte Mitarbeiterinnen der NÖ.Regional, Tanja Wesely.  Beim Startworkshop beschäftigte sich eine Projektgruppe mit bestehenden Angeboten in Amstetten für alle unterschiedlichen Lebensphasen – vom jüngsten Mitbürger bis zum ältesten. Eine groß angelegte Bürgerbeteiligung fand in Form einer Befragung statt. Zusätzlich wurde auch die Jugend mittels einer Umfrage eingebunden und die Ergebnisse in einem Jugend Workshop bearbeitet.
Am 17. Juni 2021 fand unter der Leitung von Vzbgm Markus Brandstetter der SOLL Workshop statt. Aufgrund der breiten Interessensstreuung der TeilnehmerInnen konnten zahlreiche familien- und kinderfreundliche Maßnahmen für Amstetten durch die Projektgruppe erarbeitet wurden. Diese Vorschläge werden im letzten Schritt konkretisiert. Die formulierten Ziele werden dem Gemeinderat im Herbst 2021 vorgelegt. Die Umsetzung der Maßnahmen zur familien- und kinderfreundlichen Gemeinde erfolgt in den nächsten drei Jahren.

Fotocredits ©Stadtgemeinde Amstetten

NACH OBEN